Ratgeber: Felgen und Kompletträder richtig lagern

Seien wir doch mal ehrlich. Nach dem Räderwechsel ist die richtige Lagerung Deiner gerade abgeschraubten Räder für die meisten von uns doch eher eine lästige Aufgabe. Demzufolge bleiben die Räder nicht selten in irgendeiner Ecke stehen und wir sagen uns: „Die kann ich ja nächstes Wochenende wegräumen.“ Nicht selten bleiben die Räder dann ein halbes Jahr in dieser allseits bekannten „Ecke“ stehen. Oder?

So solltest Du Deine Räder und Reifen lagern!

Kompletträder können leicht beschädigt werden, wenn sie nicht richtig gelagert werden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie! Auch Reifen haben nur eine begrenzte Zeit, bevor sie erneuert werden müssen. Stelle also unbedingt sicher, dass Du sie richtig lagerst, indem Du diese Schritte befolgst.

Im Grunde gibt es 4 Methoden wie Du Deine Felgen- und Kompletträder lagern kannst. Wir möchten sie Dir an dieser Stelle kurz vorstellen.

Lagerung mit Felgenbaum

Die Lagerung mithilfe eines Felgenbaums ist für uns die beste Variante. Durch die Abstände zwischen den einzelnen Rädern kann die Luft gut zirkulieren. Zudem müssen die Felgen bei dieser Lagerung immer nur ihr eigenes Gewicht tragen. Ebenfalls ist das Gewicht des Komplettrades gleichmäßig auf die Radnabe verteilt.

Lagerung an der Wand

Wenn Du Deine Felgen mithilfe von Haltern an einer Wand befestigst, hast Du ähnliche Vorteile wie beim Felgenbaum. Allerdings hat hier das Gewicht Deiner Felge eine geringere Auflagefläche. Dadurch kann es durchaus zu Unwuchten kommen, die Du erst im Fahrbetrieb nach dem erneuten Montieren bemerkst.

Felgen und Reifen richtig lagern

Übereinanderstapeln der Räder

Eine weitere und einfache Variante ist es, die Felgen- und Kompletträder einfach übereinander zu stapeln. Bei diesem Verfahren liegen die Reifenflanken aufeinander. Hier ist es ganz wichtig, dass Du den Reifendruck um 0,5 Bar über Normaldruck erhöhst. Andernfalls könnte es passieren, dass sich die Reifen mit der Zeit verformen.

Lagerung im Räderregal

Die Erhöhung des Reifendrucks ist auch bei der letzten Variante sehr wichtig. Es gibt nämlich auch die Möglichkeit, Kompletträder in ein entsprechendes Räderregal zu lagern. Diese Lagerung wird oft in Reifenwerkstätten angewandt, weil dort viele Räder platzsparend untergebracht werden müssen. Durch die stehende Lagerung, gibt es aber auch hier die Möglichkeit, dass sich die Reifen verformen könnten. Wenn Ihr euch also für ein Reifenregal entscheidet, ist es wieder enorm wichtig den Luftdruck um 0,5 Bar zu erhöhen.

Häufige Fehler und Schäden bei falscher Reifenlagerung

Eine unvorsichtige Lagerung Deiner Reifen oder Räder kann zu Schäden führen, was besonders deutlich wird, wenn Du Sommer- oder Winterreifen hast. Auch eine Neuanschaffung kann in diesem Fall teuer werden. Allerdings gibt es manchmal Defekte an den Rädern, die nicht sofort sichtbar sind. Stelle also sicher, dass sie vom ersten Tag an richtig gelagert werden!

5 häufige Fehler bei falscher Reifenlagerung:

  1. Reifen altern durch Licht und Wärme
  2. Chemikalien, Öl, Benzin schädigen Reifen
  3. Verschmutzte Reifen sorgen für Beschädigungen
  4. Stehendes Lagern sorgt für Laufflächenverformung
  5. Feuchtigkeit greift Reifengummi an